• White RSS Icon
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Tumblr Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß LinkedIn Icon

© 2019 by Markus Tirok Kommunikation

"Ugly pretty müssen die Bilder schon sein!" Eine neue Bildästhetik in Präsentationen

15 Nov 2017

Instagram verändert die gelernte Bildästhetik.

 

Das ist - zugegeben sehr vereinfacht - die These von Sebastian Kemmler (Strategic Director bei Kemmler & Kemmler), der heute bei einer Paneldiskussion über die neue Fotografie sprach.

 

Hollywood hat ausgedient

 

Früher wäre Hollywood der Referenzwert gewesen und gerade die Werbung habe sich sehr an diesem Maßstab orientiert. Wir Nutzer haben nur die besten Fotos und Kampagnen zu Gesicht bekommen. Der Grund, diese Werbebilder liefen tatsächlich im Umfeld von großen Hollywoodproduktionen im Fernsehen und Kino. 

Die veränderte Mediennutzung heutzutage zeigt ein ganz anderes Bild. Denn die Fotografien auf den Social Media Plattformen sind nicht mehr Hollywood. Sie mögen mit Filtern und Tools bearbeitet sein, aber es bleiben dennoch Amateur- und Alltagsfotos, die wir Nutzer online stellen. Auf den ersten Blick zu erkennen. Bilder unseres Lebens. 

 

Ein bisschen ugly muss es sein!

 

Heute sind wir umgeben von dieser neuen und etwas wackligen Bildästhetik, die uns gefällt. Ein bisschen ugly muss es schon sein. 

Und genau diesen Trend greift  die zeitgemäße Werbeindustrie auf. Vorbei die Zeiten der perfekten Bilder. Heute beschäftigen sich Bildgestalter mit der Inszenierung des Unperfekten. Ugly pretty, nannte es Sebastian Kemmler. Aus seiner Agentur geht kein Foto raus, dass nicht an irgendeiner Stelle einen Makel hat. Perfekte Bilder fallen heute unangenehm auf. 

 

Zeit für schlechte Fotos?

 

Warum schreibe ich heute darüber?

Weil die visuelle Darstellung natürlich in der Präsentation einen riesigen Stellenwert einnimmt. 

Heute nutzen wir im besten Falle Bildagenturen für unsere Präsentationen und erhalten für einige wenige Credits Hochglanzfotografien.

Brauchen wir Hochglanz noch? Wie zeitgemäß sind diese Bilder, wenn sie sich so stark von allen anderen Bildern um uns herum unterscheiden?

Werden die Hochglanzfotos überhaupt noch als authentisch wahrgenommen oder zerschießen wir uns unsere Glaubwürdigkeit schon beim copy+paste der Fotos?

 

Mut und ein Smartphone sind jetzt gefragt

 

Wie mutig sind wir? Wie schnell sind wir?

Mit diesem Wissen, verändert sich auch die Präsentations-Ästhetik. Nicht mehr das perfekte Agentur-Bild ist gefragt, sondern der eigene Blick. Wir sind ausgestattet mit Hightechkameras in unseren Smartphones. Eine gute Gelegenheit sie zu nutzen. Unsere Bilder selbst zu schießen. Ein bisschen unscharf, ein bisschen schräg und auch ein bisschen falsch belichtet. 

Das ist authentischer als die Hochglanzfotos, die unsere Archive füllen. 

Während ich heute über das Thema nachgedacht habe, ist in mir die Lust gestiegen, dieses Experiment zu wagen. Mir eine bestehende Präsentation vorzunehmen, mich vom Hochglanz zu verabschieden und meine Bilder auf die Folien zu setzen. 

Wie werden die Zuschauer darauf reagieren?

Wird die Natürlichkeit der Fotos als Aufrichtigkeit erkannt oder kommt Zweifel an der Professionalität des Präsentators auf? Bei welchen Themen ist das neue Bild denkbar?

Auch Präsentationen entwickeln sich weiter.

Seien wir mutig und fangen selbst an zu experimentieren. Danke Instagram. Danke Sebastian. 

 


Mich findest Du übrigens bei Instagram unter markus_tirok_kommunikation

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

http://tirok-training.podigee.io/feed/mp3
RSS-Feed zum kostenlosen
Abonnieren meines Podcasts. 
RSS-Feed zum kostenlosen
Abonnieren meines Podcasts für Apple-Nutzer 
  • RSS Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
Social Media

Markus Tirok buchen

Sie möchten die Präsentationsfähigkeit Ihres Teams professionalisieren und auf ein neues Level bringen?

Sie möchten sich selbst bestmöglich auf eine Moderation, eine Präsentation, einen Vortrag vorbereiten lassen?

Buchen Sie mich für einen Präsenzworkshop, ein Personaltraining oder ein sehr zielgerichtetes Coaching. Online oder Offline. Sie entscheiden. 

Sprechen Sie mit mir.

markus@tirok-training.de

Please reload

weitere Artikel
Please reload

Tag-Suche