• White RSS Icon
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Tumblr Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß LinkedIn Icon

© 2019 by Markus Tirok Kommunikation

Der Hochmut des DFB-Präsidenten

 

„Herr Grindel! Herr Grindel! Herr Grindel!“

Mit flehenden Worten versuchte TV-Reporter Florian Bauer (DW) den DFB-Präsident zum Bleiben zu bewegen. Der Fussball-Funktionär hatte Sekunden vorher das TV-Interview mit dem erfahrenen Sport-Journalisten abrupt abgebrochen. Kurz zuvor hatte Reinhard Grindel den Journalisten mit einer klaren Ansage dominant in seine Schranken gewiesen: „3 Fragen zu Katar - dann ist das Interview beendet!“. Es klang, als würde er zu seinem Kind donnern, bevor er es ohne Abendbrot ins Bett schickte. 

Zu diesen drei Fragen kam es nicht mehr - Grindel brach das Interview ab, fingerte hektisch sein Mikrofon vom Sakko und schoß aus dem Bild. 

 

Ein Twitter-Fest für die Deutschen Welle, stündlich sind es etwa 10.000 Abrufe des Videos und viele kreative Kommentare. „Tickets für Interviews mit Grindel will der DFB künftig schon für 15€ anbieten“ kommentiert Footagemagazin. 

Ein Armutszeugnis für den Deutschen Fussballbund, dem Amt des Präsidenten und peinlich für Reinhard Grindel.

 

Als Medientrainer bedauere ich vor allem die Respektlosigkeit des Fußball-Funktionärs gegenüber dem Journalisten. Ein Leitsatz in jedem Medientraining ist der respektvolle Umgang mit seinem  Gegenüber. Sein Gegenüber allerdings Mitten im Satz stehen zu lassen und dramatisch davon zu rauschen ist respektlos und entweder infantil oder überheblich.

Reinhard Grindel spielt von Anfang an die Karte der Macht und des Amtes. Und diese Karte steht ihm gar nicht gut zu Gesicht, auch nicht mit Pokerface, dass er lange versucht, aufrecht zu halten. 

Peinlich berührt bin ich - und sicher viele Zuschauende - als Grindel beginnt, den Journalisten unter Druck zu setzen „Jetzt machen Sie vernünftige Fragen“, raunzt er aufgebracht. 

 

Alles nur ein Bauerntheater?

 

Tauschen wir kurz die Rollen: Der Journalist herrscht den Präsidenten an “Jetzt geben Sie mal gescheite Antworten!“ Das wäre wohl unvorstellbar, diese Respektlosigkeit würde sich keiner rausnehmen. Ist es nicht das Gleiche?

Die Mühe der weiteren Fragen musste sich der Journalist übrigens nicht mehr machen - ehe er den Namen Grindel noch drei Mal ausrufen konnte, war das Gespräch beendet und der Präsident dramatisch abgegangen. Die ganz große Bühne oder doch nur ein Bauerntheater?

 

Reinhard Grindel hat sich keinen Gefallen getan mit diesen Abgang und dabei sollte er es wirklich besser wissen. Bevor er das Amt des Präsidenten übernahm, war er Jurist, Journalist und Politiker. Er kennt jede Perspektive in der Kommunikation. Schade, dass er sich für diese Haltung entscheidet. 

Und da kommt ihm auch nicht der Umstand zu gute, dass er in seiner Doppelfunktion als DFB-Präsident und Mitglied des Exekutiv-Komitees der FIFA sicher eine schwierige inhaltliche Position innehaben muss. 

Denn schon vor dem Abbruch wird jeder Medientrainer die Stirn in Falten legen und sich Fragen „Was will er uns eigentlich sagen?“ Ich habe es nicht heraus gehört. Ich kann keine Botschaft entdecken. Ich sehe und höre nur einen schlecht gelaunten Verwaltungsbeamten, der über einen anstehenden ziemlich komplizierten Prozess referiert. Mehr gelangweilt, als begeisternd. Was hat das ganze noch mit Fußball zu tun? Und was ist das für ein Präsident, der so auftritt oder besser gesagt, abtritt. 

Ein skandalträchtiger Abbruch ohne Botschaft ist verschenkt. Ganz und gar. Schade um unsere Aufmerksamkeit. 

 

 

Das gesamte Interview:

https://www.dw.com/de/dfb-präsident-grindel-sorgt-mit-interview-abbruch-für-wirbel/a-47888955

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

http://tirok-training.podigee.io/feed/mp3
RSS-Feed zum kostenlosen
Abonnieren meines Podcasts. 
RSS-Feed zum kostenlosen
Abonnieren meines Podcasts für Apple-Nutzer 
  • RSS Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
Social Media

Markus Tirok buchen

Sie möchten die Präsentationsfähigkeit Ihres Teams professionalisieren und auf ein neues Level bringen?

Sie möchten sich selbst bestmöglich auf eine Moderation, eine Präsentation, einen Vortrag vorbereiten lassen?

Buchen Sie mich für einen Präsenzworkshop, ein Personaltraining oder ein sehr zielgerichtetes Coaching. Online oder Offline. Sie entscheiden. 

Sprechen Sie mit mir.

markus@tirok-training.de

Please reload

weitere Artikel
Please reload

Tag-Suche